Der Markt Hat Nicht Immer Recht: Warum Wertschöpfung wichtiger ist als Geldschöpfung Wilfried Stadler

ISBN:

Published:

Paperback

233 pages


Description

Der Markt Hat Nicht Immer Recht: Warum Wertschöpfung wichtiger ist als Geldschöpfung  by  Wilfried Stadler

Der Markt Hat Nicht Immer Recht: Warum Wertschöpfung wichtiger ist als Geldschöpfung by Wilfried Stadler
| Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 233 pages | ISBN: | 3.77 Mb

Obwohl das Finanzsystem nach dem Schock der Lehman-Pleite 2008 durch kostspielige Rettungspakete vor dem Zusammenbruch bewahrt werden konnte, ist die Finanzkrise noch lange nicht vorbei. Niedrigstzinsen, spekulative Blasen an den Börsen undMoreObwohl das Finanzsystem nach dem Schock der Lehman-Pleite 2008 durch kostspielige Rettungspakete vor dem Zusammenbruch bewahrt werden konnte, ist die Finanzkrise noch lange nicht vorbei. Niedrigstzinsen, spekulative Blasen an den Börsen und Stagnation statt Wachstum als Folge überkomplexer Bankenregulative bewirken neue Unsicherheit anstelle von Stabilisierung.

Doch die Lobby der internationalen Großbanken verhindert wirksame Beschränkungen eines ausufernden Casino-Kapitaismus.In der vollständig überarbeiteten Neuauflage seines Buches zeigt Wilfried Stadler, wie das Bankensystem wieder zum Dienstleister der Realwirtschaft werden kann. Die neue Vorrangregel muss heißen: Wertschöpfung vor Geldschöpfung.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Der Markt Hat Nicht Immer Recht: Warum Wertschöpfung wichtiger ist als Geldschöpfung":


lap-design.pl

©2011-2015 | DMCA | Contact us